Multi-Instrumentalist und Komponist.

(c) 2020 – Alle Rechte bei Chris Tabarelli – Cellist Paul Schubert

Wolken ziehen auf. Über dem kläglichen Geschrei der Möwen verdunkelt sich der Himmel. Der kalte Nordwind bringt den Regen, der das Meer zum Leben erweckt. Wellen beginnen den Wettlauf zur Sonne. Wie Wolkenkratzer türmen sie sich auf und greifen verächtlich nach dem Himmel, der unter grollendem Gelächter das Spektakel beobachtet. Ein Funke von Unsicherheit trifft auf die Überheblichkeit des eiskalten Nass. Das Meer gibt sich geschlagen. Von der Demütigung gezeichnet, ziehen seine Krieger ab, der Wind ermüdet und die Wolken reißen auf.

Ein Schimmer von Wärme bricht durch das unantastbare Grau.

Chris Tabarelli

demnächst mehr über Chris Tabarelli